Click here to go to our English version.

English

Optionale Cookies erlauben?

Neben technisch notwendigen Cookies möchten wir Analyse-Cookies nutzen, um unsere Zielgruppe besser zu verstehen. Mehr dazu in unserer Datenschutz­erklärung. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen.

Kobels Kunstwoche Archiv

Contemporary Istanbul-Chef Ali Güreli und Jeff Koons; Foto Stefan Kobel

Kobels Kunstwoche 38 2022

Über eine große Verkaufsausstellung zugunsten der Ukrainehilfe im Rahmen der Berlin Art Week berichtet Werner Remm bei Artmagazine: "'Ukrainian Voices of Art' ist eine Benefiz-Verkaufs-Ausstellung aktueller ukrainischer Kunst auf der Berlin Art Week von und für Be an Angel e.V. Sie kommt den KünstlerInnen und dem Verein zugute, der seit Anfang März mehr als 12.000 Menschen aus ukrainischen Kriegsgebieten rein ... weiterlesen

Viennacontemporary 2022 im Kursaal; Foto Stefan Kobel

Kobels Kunstwoche 37 2022

Man muss sich Wien als eine glückliche Stadt vorstellen. Trotz aller Ränke und Nickeligkeiten schafft es die Donaumetropole, zwei Kunstmarktevents von internationalem Format gleichzeitig erfolgreich stattfinden zu lassen: die Kunstmesse Viennacontemporary und den Galerienmarathon Curated by. Victor Sattler beschreibt Synergieefekte bei Monopol: „Auf Magie waren am ersten Messetag noch manche der Galeristen angewiesen, die sich mehr Verkäufe erwartet hätten. Für ... weiterlesen

Louise Sterling "Stay Strong"; frei via creativesforukraine.com

Kobels Kunstwoche 36 2022

Die Herbstsaison hat begonnen. Den Anfang machen traditionell die rheinischen Galerien, bei denen Susanne Schreiber für das Handelsblatt eine neue Bescheidenheit entdeckt hat: „Die Zeiten scheinen vorbei, in denen lauthals geprotzt wurde, in denen superteure Werke in Galerien auf Prahlhälse warteten. Kunst soll in schwierigen Zeiten finanziell erreichbar sein und Freude verbreiten, ein Augenzwinkern provozieren oder Nachsinnen initiieren.“Auf den interdisziplinären ... weiterlesen

Art-o-Rama Marseille; Foto privat

Kobels Kunstwoche 35 2022

Die ukrainische Künstlerin Olena Pronkina erhält den Claus-Michaletz-Preis, meldet dpa : „Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wird dieses Jahr zum dritten Mal an eine Künstlerin oder einen Künstler aus Osteuropa vergeben. Die Auszeichnung ist an das KVOST-Aufenthaltsstipendium gekoppelt. Der Preis wird zu Ehren des Verlegers und Gründers der Secco Pontanova Stiftung, Claus Michaletz, verliehen und ist eine Kooperation der ... weiterlesen

Emma Emma, Make art Not war; frei via creativesforukraine.com

Kobels Kunstwoche 34 2022

Vor allem Gerhard Richter hat den Webshop der Charity Art Cologne zugunsten der Ukraine großzügig bestückt. Monopol ruft die Aktion in Erinnerung.Mit Postcards for Ukraine stellt Brita Sachs in der FAZ vom 20. August eine weitere Initiative vor, mit der die Kunstszene humanitäre Hilfe für die Ukraine organisiert: „Auf die Idee mit den Künstlerpostkarten ... weiterlesen

Carmine Palladino Palladino, Russian Pocket; frei via creativesforukraine.com

Kobels Kunstwoche 33 2022

Keine halben Sachen macht die Paris+ par Art Basel in Sachen Fiac-Nachfolge, meldet Olga Grimm-Weissert im Handelsblatt: „Die Paris Plus findet nicht nur im Grand Palais Ephémère vom 20. bis 23. Oktober statt, sondern übernimmt auch sämtliche zusätzlichen Spielorte der Fiac für weitere Verkaufsangebote: Mit großen Skulpturen in dem Tuilerien-Park beim Louvre, auf dem Place Vendôme, wo immer ein Künstler ... weiterlesen